Patientenorientierung erfahrbar machen

„Bei uns steht der Patient im Mittelpunkt“ – so beschreiben sich viele Akteure im Gesundheitswesen euphemistisch. Die Wirklichkeit sieht allzu oft anders aus. Das "böse" und übertragbare Wort etwa vom Krankenhaus, das am besten läuft, wenn die Patienten nicht stören, trifft nicht selten eher zu. Dabei fehlt es meist nicht an gutem Willen. Aber immer wieder wird schlicht und einfach vergessen, diejenigen einzubeziehen, die in erster Linie betroffen sind:

Die Patienten/innen und ihre Angehörigen.

In der Praxis ist das nicht immer einfach. Woher bekommt man zuverlässige Information über Patientenbedürfnisse? Wie erreicht man die richtigen Ansprechpartner? Welche Fragen können und wollen diese beantworten? Welche Schlüsse lassen sich aus ihren Antworten ziehen? Und: Wie kann so erlangtes Wissen realistisch in die eigene betriebliche Praxis umgesetzt werden?

Genau hier setzt admedicum® an:

Wir helfen Ihnen, Ihre Produkte und Dienstleistungen optimal auf die Bedürfnisse der Patienten/innen zuzuschneiden. Sie selbst machen dadurch Patientenorientierung erfahrbar und Ihr Angebot erfolgreicher.

Unsere Erfahrung „aus beiden Welten“ bietet hierfür beste Voraussetzungen: Wir kennen die Perspektive der Leistungsanbieter - wir kennen aber auch die Perspektive der Patienten/innen. Und wir „übersetzen“ die Bedürfnisse der Patienten/innen in Ihre Sprache und helfen umgekehrt Ihre Botschaften besser an diese zu vermitteln.

Unser Leitbild ist dabei das inklusive Gesundheitssystem, das auf die Unterschiedlichkeit der Menschen und ihre individuellen Bedürfnisse Rücksicht nimmt.