Geschäftsführer der DGM im Interview

Patient Engagement in Krisenzeiten – Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke e.V. geht mit gutem Beispiel voran

Die Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke e.V. ist Deutschlands mitgliederstärkste Selbsthilfeorganisation für Menschen mit neuromuskulären Erkrankungen. Auf ihrer Internetseite können sich neuromuskulär Erkrankte, ihre Angehörigen sowie die unterstützenden Fachpersonen unter „Corona: Überblick, hilfreiche Informationen und Links“ auch speziell zu Themen bezüglich COVID-19 informieren. Dort können Interessierte gebündelt die relevanten Informationen zu den folgenden Kategorien finden: Allgemeine Informationen, Medizinische Hinweise, Atmung und Beatmung, Umgang mit Stress, Arbeitsrecht, Heilmittel und HilfsmittelAssistenz und Pflege, Eltern und Kinder, Rehabilitation.
 
Neben allgemeinen und medizinischen Hinweisen finden Patienten ebenfalls krankheitsspezifische Informationen und Hilfe in Bezug auf arbeitsrechtliche Fragen, zur Pflege und Unterstützung im Alltag. Neben den online verfügbaren Informationen bietet die DGM ebenfalls die Möglichkeit, sich an ihr Beratungsteam zu wenden, um persönliche Anliegen auf telefonischem Wege zu besprechen.
 
Der Umfang an Informationen, den die DGM ihren Mitgliedern online bietet, ist ein Vorbild für gelungenes Patient Engagement zu Krisenzeiten.
 
admedicum traf sich mit Joachim Spross, Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke, um mit ihm über die Herausforderungen zu sprechen, die die Corona Krise für Patienten und die Selbsthilfe birgt. Sehen Sie hier, was er uns berichtet hat:

 

 

Zurück