patientenorientierung therapieadhärenz

Patient Engagement Management

Patienten und Industrievertreter persönlich zusammenzubringen ist unser großes Ziel! Unser Ziel ist es, gemeinsam Lösungen zu entwickeln, von denen sowohl Patienten als auch Ihr Unternehmen gleichermaßen profitieren.

Case-studies

patientenorientierung therapieadhärenz

Case Study 1: Analyse der Interessen und Ziele verschiedener Patientenorganisationen

Die Situation unserer Kunden

Das Unternehmen hatte zum Ziel, verschiedene Patientenorganisationen zu einer Diskussion einzuladen, um diese in ihre Forschungs,-und

Entwicklungsaktivitäten einzubeziehen.

Die Herausforderung

Die Patientenorganisation mussten davon überzeugt werden, dass sich für sie der Aufwand lohnt, an der Veranstaltung teilzunehmen.

Unsere Lösung

Gemeinsamer Workshop mit dem Kunden über Ziele, Auswahl, Kommunikation, etc. Die Moderation der Diskussion durch admedicum® half bei der Schaffung von Vertrauen, führte konkrete Ergebnisse herbei und erleichterte die Follow-up-Kommunikation.

Case Study 2: Aufbau eines Patientenbeirats

Die Situation unserer Kunden

Das Unternehmen plante Patientenvertreter als regelmäßige Berater zu diversen Themen im Bereich Forschung und Entwicklung hinzuzuziehen.

Die Herausforderung

Das Unternehmen hatte keinen Überblick über Patientenexperten und war unsicher, wie man einen zielgerichteten Dialog aufbauen könnte.

Unsere Lösung

Konzeptionelle Entwicklung eines Patientenbeirates, Identifikation von geeigneten Patienten-Experten,Gewinnung der Teilnehmer,  Umsetzung und Moderation der 1. Beirats-Sitzung.

Case Study 3: Multi-Stakeholder-Dialog über Patientenerfahrungen/ Patientenberichte

Die Situation unserer Kunden

Die Surrogat-Endpunkte einer klinischen Studien waren aus Sicht von Patienten nicht ausreichend relevant.

Die Herausforderung

Unternehmensorientierte Initiativen zur Definition neuer Endpunkt-Ansätze waren bisher nicht erfolgreich.

Unsere Lösung

Kritisches Stakeholder Mapping (Patienten, Kostenträger, Ärzte, HTA-Gremien, Regulierungsbehörden) und Aufbau eines strategischen Multi-Stakeholder-Prozesses mit dem Ziel, neue patientenrelevante Endpunkte zu gestalten, die für Patienten, Unternehmen, Kostenträger, Ärzte und Regulierungsbehörden gleichermaßen akzeptabel sind.

Mehr erfahren