Robert Pleticha
Head of admedicum Spain

Robert ist Patientenvertreter und hat bereits in vier verschiedenen EU-Ländern gearbeitet. Er ist darauf spezialisiert, internationale Patientengruppen für seltene Krankheiten zusammenzuführen, um gemeinsame Ziele zu erreichen.

 

admedicum ist stolz darauf, dass das Team der Patientenexperten weiter wächst und wir mit Robert Pleticha ein neues Büro in Barcelona, Spanien, eröffnen.

 

Robert ist Patientenvertreter und verfügt über jahrelange Erfahrung im Bereich der seltenen Erkrankungen. Er stammt ursprünglich aus Chicago, USA und lebt seit über 10 Jahren in Europa. 

 

Er studierte Psychologie an der University of Illinois, wo er sich auf die Sonderpädagogik konzentrierte. Nach dem Abschluss leitete Robert eine Gruppe von Erwachsenen mit geistigen Behinderungen in einer geschützten Werkstattumgebung. Dort lernte er die personenzentrierte Planung und wie wichtig es ist, die Bedürfnisse jedes Einzelnen zu kennen, um ihnen zum Erfolg zu verhelfen.

 

In einem entscheidenden Schritt in seinem Leben zog Robert 2008 mit dem United States Peace Corps nach Rumänien, wo er als Freiwilliger für institutionelle Entwicklung bei der Rumänischen National Alliance for Rare Diseases arbeitete. Dort arbeitete Robert mit einem seiner persönlichen Helden und einem Eckpfeiler der Patientenvertretung für seltene Krankheiten in Rumänien, Dorica Dan, zusammen, um in Kooperation mit der norwegischen Organisation Frambu ein Informationszentrum für seltene Krankheiten in Rumänien einzurichten. Rob half bei der Leitung des komplexen, grenzüberschreitenden Projekts mit dem Team und traf Patienten mit einer Reihe von seltenen Krankheiten. Er half bei der Unterstützung des ersten Nationalen Plans für seltene Krankheiten in Rumänien nach Rücksprache mit den Mitgliedern der Allianz.

 

Danach zog Robert nach Paris, um bei EURORDIS-Rare Diseases Europe als Manager der Online-Patientengemeinschaften mitzuwirken, wo er sieben Jahre lang arbeitete. Zusammen mit Denis Costello gründete er RareConnect.org, die mehrsprachige, globale Online-Community für seltene Krankheiten, die in Partnerschaft mit Patientenorganisationen aufgebaut wurde.

 

Robert hatte täglichen Kontakt mit Menschen, die mit seltenen Krankheiten leben, und half Einzelpersonen, sich aus der Isolation zu befreien und gleichzeitig die Beziehungen zwischen internationalen Patientengruppen zu stärken. Während seiner Zeit bei EURORDIS zog er nach Barcelona, um dort ein neues EURORDIS-Büro einzurichten.

 

Robert spricht Englisch, Rumänisch, Französisch und Spanisch. Er glaubt daran, dass die Bedürfnisse der Patienten an erster Stelle stehen und die Kraft von Social Media und neuen Technologien, das Leben von Menschen mit seltenen Krankheiten verbessern können.

 

Kontakt:

robert.pleticha@admedicum.com